Grenzübertritt und das Altai-Gebirge

Abfahrt 07.00 h um vor allen anderen an der Grenze zu sein 🙂 – so war der Plan 🙂

Also, 06.00 h Uhr anfangen die BMW zu packen, zwischendurch ein Blick in die Berge, 😦 alles weiß on the top, 😦 wohl wissentlich, dass ich einen Pass (2500 m) überwinden muss auf dem Weg zur russischen Grenze. Genauso kam es dann, Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt und gute 100 km zu fahren. Die Teerstraße war in Ordnung, die Piste eine Schlammschlacht – egal, 8.20 Uhr an der Grenze 🙂 Erstmal einen Kaffee an den Grenzbuden, wobei ich glaube, dass ich nur für das heiße Wasser gezahlt habe, denn den löslichen Kaffee habe ich mitgebracht 🙂 Kurz vor 09.00 h (Grenze öffnet um neun) ab nach vorne gedrängelt, geht ja gut mit dem Moped 🙂

Tausend Zettel ausgefüllt, das Carnet de passage abgegeben…….. in nicht ganz 4 Stunden war ich durch, incl. einmal alles auspacken beim russischen Zoll 😦

Bester Teer und das Altai-Gebirge, jeden Meter talwärts wärmer werdend, ließen die Laune steigen 🙂 Meter machen und genießen…….. Am Abend nach 450 km sehr günstig untergekommen setze ich mich noch in die Wiese und esse ein Stück Käse mit Brot. Es war ein langer, verfrorener Tag am Anfang, – aber zufrieden ins Bett 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s